Kurioses

Tagestrip nach Istanbul

Posted by StefanG on August 17, 2012
Kurioses / No Comments

In unserem Türkeiurlaub wurde von unserem Reiseveranstalter ein 1-Tagesausflug nach Istanbul angeboten.

An und für sich eine tolle Idee wenn man schon im Land ist und somit über ein gültiges Visum und etwas Zeit verfügt.

Der Haken an der Sache war jedoch, dass das Ganze in Alanya angeboten wurde, von wo bereits die Fahrt zum Flughafen zwei Stunden und mehr betragen kann. Von unserem, ausgesprochen freundlichen, Reisebetreuer wurde uns dezent davon abgeraten, da der Zeitplan nichts für schwache Nerven ist.

Abholung am Hotel zwischen 4 und 5 Uhr morgens.

Abflug Alanya gegen 8 Uhr.

Ankunft Istanbul ca. 9 Uhr.

Dann das Programm vom Flyer (wobei der Betreuer  meinte für den Palast alleine benötigt man schon zwei Tage Minimum)

Abflug Istanbul 19 Uhr.

Ankunft Alanya 20 Uhr.

Rückkehr Hotel etwa 23 Uhr.

Der Preis – sensationelle 159 EUR.

Wäre all das nicht unmenschlich anstrengend bei 40°+ (auch bei 30°+ 🙂 ) hätte man sichs durchaus überlegen können. Aber der ganze Zeitplan ist wohl eher für chinesische Touristen geeignet. Damit spiele ich auf eine Dokumentation an die ich vor kurzem gesehen habe. Es ging dabei um chinesische Touristen in Europa (11 europäische Länder in 12 Tagen) die aus dem Bus aussteigen, ein Foto machen und wieder weiterfahren. Die Reise selbst wird dann zu Hause mit den Fotos wiederholt und erst dann werden auch die Informationen über Gebäude und dergleichen eingeholt.

Tags: , , , , , , ,

Mülltrennung am Flughafen Antalya

Posted by StefanG on August 13, 2012
Kurioses / No Comments

Der Flughafen Antalya ist sehr großzügig ausgelegt (Wikieintrag) und wir hatten hier nicht die üblichen Schwierigkeiten mit ewigen Warteschlangen beim Checkin, ewigen Warteschlangen bei der Passkontrolle usw. usw.

Wir kamen bereits um 4 Uhr morgens hier an um gegen 6 Uhr wieder den Heimweg nach Graz anzutreten und sämtliche Wartezeiten waren angenehm kurz womit mehr Zeit blieb um wartend herumzusitzen.

Die letzten 50 Minuten saßen wir vor unserem Gate und dabei auch etwa zehn Meter gegenüber einer vierköpfigen Papierkorbarmada die darauf wartete befüllt zu werden. Es gab Unterteilungen nach Papier, Plastik, Glas und Biomüll die mit kleinen Bildchen illustriert wurden.

Interessant war dabei zu beobachten, wieviel Zeit manche Leute vor den Kübeln verbrachten bevor sie sich entschieden beziehungsweise wie gewissenhaft Verpackungen händisch zerteilt wurden, um sie dann in dem entsprechenden Behälter zu versenken.

Ich gebe zu, dass bis hier hin noch nicht spannend oder auch kurios war. Dies änderte sich nun mit dem Auftritt des Reinigungspersonals.

Die beiden Mitarbeiter die sich um die Entsorgung der liebevoll getrennten Verpackungen kümmerten hatten einen großen Wagen dabei, der statt der vier Sortierungen nur noch zwei ermöglichte. Nach einem, für mich aufgrund der sehr kurz bemessenen Zeitspanne, nicht nachvollziehbaren System wurden die Behälter in die neuen Plastiksäcke umgefüllt und die beiden fuhren wieder davon.

So beginnt der Kreislauf also von Neuem und aus Papier, Plastik, Glas und Biomüll wird wieder Papier… oder wie war das noch mit dem Recycling und der Sortenreinheit…?

 

Tags: , , ,

Acronis 11 und Bios Settings

Posted by StefanG on Juli 13, 2012
Kurioses / No Comments

Beim Start von Acronis Ultimate Restore 11 trat dieser vielsagende Fehler auf. Der gesamte Trace wird normalerweise nicht angezeigt sondern es erscheint lediglich ein kurzer Hinweis, dass Acronis nun gestartet wird. Liest man sich den gesamten Text durch, weiß man genausoviel wie vorher mit dem Unterschied PS2 Mäuse und Tastaturen als Verdächtige zu behandeln. Nach dem Austausch der beiden ist man dennoch genauso schlau wie zuvor (Maus und Tastatur sind zu diesem Zeitpunkt schon automatisch deaktiviert).

Bleiben noch Schlagwörter wie Raid, Scsi, Driver und PCI übrig. Es könnte also sozusagen wie im Casino alles möglich sein.

Da sich mit “alles möglich” ein Server allerdings nicht reparieren lässt war es dennoch notwendig einen Fehler festzustellen. Diesen Fehler fand ich kurze Zeit später im Bios dieses Servers. In der ATA Controller Config war der SATA-Modus auf “RAID” anstatt “Compatible” gestellt. Das die Folgen derart dramatisch seien können war mir bis dahin allerdings neu. Durch die Einstellung als “Raid” wird als augenscheinlichste Änderung das CD-ROM Laufwerk neu erkannt und im Boot-Menü des Rechners erscheint dann zusätzlich zum altbekannten CD-ROM ein zweites Laufwerk das es bisher nicht gegeben hat. Im Hintergrund ändert sich aber scheinbar auch die Art und Weise wie dieses Laufwerk angesprochen wird und somit schaffte Acronis es nicht mehr den Programmstart vollständig durchzuführen.

Lessons learned: Bios Einstellungen kontrollieren. Immer!

Tags: , , , , , , ,