aktuelle Leseliste

Diese Bücher habe ich seit Juni ´12 gelesen:

Nicht alle davon waren es Wert Zeit dafür zu investieren aber Geschmäcker sind eben verschieden.

Das jeweils aktuellste Buch davon ist in der Liste oben zu finden (es handelt sich bei den neueren Links um Affiliate Links):

2018:

Trotzdem ja zum Leben sagen – Tolles Buch von Viktor Frankl der in einem Konzentrationslager überlebt hat. Das macht man doch nicht – Henriette Frädrich konnte ich nicht fertig lesen. Ich fand es absolute Zeitverschwendung und wollte irgendwann nicht mehr. Jochen Schweizer – der perfekte Augenblick. Sein zweites Buch liefert einen persönlichen Blick auf sechzig Jahre Jochen Schweizer. Viele Anspielungen und Aussagen regen zum Durchhalten an und auch dazu immer wieder aufzustehen. Fand ich gut. Siddhartha – eine indische Dichtung. Das erste Buch in dieser Kategorie das ich je gelesen habe. Interessant und anregend zum Nachdenken in gewissen Teilen. QSR- Quantum Speed Reading. Werde ich nach diesem Buch schneller lesen? Definitiv nicht. Ich habe das Gefühl nach dem Quälen durch diese zu vielen Seiten sollte ich mir am besten Globuli in die Augen tropfen und ein paar Schüssler Salze lutschen. Zwei Drittel des Buches sind reine Werbung für die Methodik und rein homöopathisch. Alles was ein Mann wissen muss. Hat mir im Prinzip gut gefallen. Es handelt sich nicht um ein klassisches Buch sondern um eine Auflistung von Fakten die man kennen sollte oder vielleicht möchte. Als Nachschlagewerk top. Als Vorbereitung für die nächste Millionenshow auch. Man blättert sich so durch den Stoff und manches ist interessanter, anderes nicht. Günter – der innere Schweinehund. Ein tierisches Motivationsbuch von Stefan Frädrich. Stefan Frädrich ist einer der Geschäftsführer von Gedankentanken und dementsprechend oft habe ich mit ihm zu tun. Das Buch selbst ist eine Sammlung von Empfehlungen und Analysen und vermutlich habe ich etwa zwei Stunden daran gelesen. Es war nichts wirklich Neues dabei aber es war dennoch unterhaltsam. Otto Schenk – Warum mir so fad ist. Humoristische Verkettung unzähliger Stationen des Lebens von Otto Schenk. Kurzweilig zu lesen auch wenn der direkte rote Faden nicht immer erkennbar ist. Für den Wortschatz und gehobene Rhetorik ist es das Lesen allemal wert. Gefällt mir. Gibt es intelligentes Leben – Dieter Nuhr. Ich mag ihn persönlich sehr gerne und habe ihn schon 1.000 mal im TV und auf Youtube gesehen. Das Buch ist eine Kopie dessen wie er in seinen Programmen spricht. Vermutlich ist es sehr digital – man mag das oder auch nicht. Mir gefällt das Buch soweit ganz gut weil ich halt auch die entsprechende Sprechweise im Kopf hatte. Mit etwas Motivation ist man in 2-3 Stunden durch. Willst du normal sein oder glücklick? von Robert Betz. Ich bin mir nicht sicher was ich von diesem Buch halten soll. Vermutlich habe ich mich bereits zuviel mit den angeschnittenen Themen beschäftigt um hier noch etwas mitnehmen zu können. Die Ausführungen sind klar verständlich aber auch etwas oberflächlich. Das ich daraus etwas Konkretes mitnehme denke ich nicht. Sturz der Titanen – Ken Follett. Wieder mein Top3 Lieblingsautor, wieder ein grandioses Werk. Der erste Teil der dreiteiligen Jahrhundertsaga betrachtet den Zeitraum von 1900 – 1924 mit all seinen geschichtlichen Einflüssen. Die gesamte Welt ist der Schauplatz für die diversen Handlungsstränge, Familien und Geschichten. Großartige Inszenierung die mich wohl dazu zwingt auch die anderen beiden Teile mit ihren 1000+ Seiten zu lesen. Schicksalsmomente – Entscheidende Momente im Leben großer Persönlichkeiten. Furchtbares Buch, die Zusammenstellung der betrachteten Personen kann man noch durchgehen lassen. Es handelt sich aber weniger um entscheidende Momente sondern mehr um generelle Steckbriefe. Auch die Betrachtung von Steve Jobs finde ich mehr als kreativ. Man könnte den Eindruck gewinnen, dass er nach 2005 nichts mehr gemacht habe obwohl das Buch seinen Tod noch erwähnt. Wie auch immer – Finger weg. Das kleine Handbuch für den Projektsaboteur von Dion Kotteman und Jeroen Gietema. Ein hochintelligentes Werk verpackt in saloppe Beschreibungen und Sticheleien. Man merkt dem Buch an das die Autoren wissen wie Projektmanagement funktioniert. Beim Lesen habe ich mich und meine eigenen Fehler sehr oft enttarnt und entlarvt. Vieles passiert unbewusst, einiges vermutlich auch mutwillig. Wie schnell der Projektmanager in die Fremdsteuerung gerät erfahrt ihr hier aus sehr vielen Perspektiven. 

2017:

The boy who could change the world: The writing of Aaron Swartz. Über ein potentielles Vorbild so vieler der leider viel zu früh freiwillig von uns gegangen ist. Aaron Swartz war ein Wunderkind, Weltverbesserer und Internetpionier der das Leben von uns allen verändert hat auch wenn ihn nur wenige kennen. 1986 geboren, Selbstmord 2013. Erfinder von Dingen wie RSS und Reddit, Verfechter von freiem Wissen für alle. Unbedingt lesen. Hinter den Türen warten die Gespenster von Florian Huber. Über Kriegsüberlebende Väter die nach Jahren wieder in ihre Familien zurückkehren und auf völlig neue Lebensumstände treffen. Viele einzelne Geschichten mal aus den Perspektiven der Väter, Mütter vor allem aber der Kinder. Die meisten können froh sein wenn sie das nicht erleben mussten.

Dann natürlich noch jede Menge Kinderbücher. Persönlicher Favorit sind die Was-ist-Was und Wieso, weshalb, warum? Bücher.

2016:

Der Zorn des Skorpions. Endlich habe ich mich auch durch den zweiten Teil dieser fadenscheinigen Geschichte gequält. Wie auch weiter unten bei “Skorpion / 2014” geht dieses langatmige Drama in gleichem Stil weiter. Der Scharfschütze mit den übernatürlichen Kräften liegt weiterhin kilometerweit von der Straße entfernt auf der Lauer um dann zum richtigen Moment in den Vorderreifen des Wagens der jeweils richtigen Frau zu schießen die daraufhin unter lautem Knacken und Krachen verletzt im Graben landet. Vielen Dank an die Autorin Lisa Jackson, bitte nichts mehr publizieren…. Dan Rooney: My 75 Years with the Pittsburgh Steelers and the NFL. Die Geschichte der Familie Rooney ist gleichzeitig die Geschichte der NFL. Typisch amerikanisch verfasst mit vielen Helden und großartigen Menschen. Für Fans der NFL und / oder der Steelers aber einen Blick wert.

2015:

Grundkurs Wirtschaftsinformatik: Eine kompakte und praxisorientierte Einführung. Sehr informativ sowohl als Nachschlagewerk als auch zum Schmökern. Vorraussetzung ist ein ausgeprägtes Interesse am Thema ;-). Der IT Business Case: Kosten erfassen und analysieren – Nutzen erkennen und quantifizieren. Interessante Ansätze wie Nutzen die auf den ersten Blick nicht bewertbar erscheinen, mit Zahlen hinterlegt werden können. Wer die Wirtschaftlichkeit von IT-Investitionen nachweisen muss, ist mit diesem Buch sicherlich richtig beraten. Chefsache IT: Wie Sie Cloud Computing und Social Media zum Treiber Ihres Geschäfts machen. Cloud und Social Media sind sicherlich nicht das Allheilmittel für jedes Problem, ermöglichen aber direkten Kontakt mit Kunden und teilweise auch internen Stakeholdern. Das Buch ist sehr speziell aber mit nachvollziehbaren Schlussfolgerungen und Handlungsempfehlungen. Das Prinzip Wirtschaftlichkeit: Basiswissen der Betriebswirtschaftslehre. Der Aufbau des Buches ist prinzipiell eine gute Idee jedoch konnte ich praktisch damit nichts anfangen. Da gibt es andere, wesentlich bessere, Werke (vor allem in dieser Preisklasse). Masterkurs IT-Controlling: Grundlagen und Praxis für IT-Controller und CIOs – Balanced Scorecard – Portfoliomanagement – Wertbeitrag der IT. Ergänzend zum oben erwähnten IT-Business Case ergibt sich ein abgeschlossenes Bild zur Berechnung von IT Kennzahlen, Wirtschaftlichkeit und Wertbeiträgen. Sehr hilfreich. Wirtschaftsinformatik: Eine Einführung. Gr0ßartiges Werk welches ich um sensationelle EUR 2,- privat erwerben konnte. DAS Referenzwerk für welches ebenso gilt – Themeninteresse unbedingt erforderlich. Wissensorientierte Unternehmensführung: Wertschöpfung durch Wissen Die Beantwortung der Frage: “Wie transportiere ich Daten ins und durch das Unternehmen um durch den Wissensvorsprung monetäre Vorteile zu erzielen?”. Teuer aber gut. Wissen managen: Wie Unternehmen ihre wertvollste Ressource optimal nutzen. Die schlechten Amazon Kritiken kann ich nicht direkt nachvollziehen. Ja, es handelt sich um Wissensmanagement für Großkonzerne aber vieles ist universell anwendbar. Praxisguide Strategischer Einkauf: Know-how, Tools und Techniken für den globalen Beschaffer. Hat mir beim Einstieg in meinen neuen Arbeitsalltag geholfen und ist nach wie vor ein gutes Nachschlagewerk.

2014:

Surfen im Seichten – was das Internet mit unserem Gehirn anstellt. Ein erschreckender Tatsachenbericht darüber, wie sehr uns das Internet zerstreut und unsere Aufmerksamkeit verringert. Nach dieser Lektüre ist man im Urlaub gerne wieder mal eine ganze Woche komplett offline. Viele wissenschaftliche Quellenangaben machen das Buch auch als Ausgangspunkt für tiefere Recherchen relevant. Lesenwert. Das Opfer – Genialer Erzählstil. Sehr spannende Geschichte von der man nichts verpassen will. Die “Einblendung” eines externen Erzählers der seine Meinung zum eben erfahrenen in einem Dialog abgibt habe ich so noch nicht gesehen und verleiht eine besondere Würze. Die Geschichte selbst ist richtig gut und die Auflösung passiert wirklich erst auf der Letzten von 656 Seiten. Der Skorpion – Ich hasse mehrteilige Romane die nicht sofort als solche zu erkennen sind. Erst auf den letzten zwanzig von 540 Seiten wurde mir klar, dass die Geschichte in einem zweiten Buch fortgeführt wird. Generell: Die Geschichte selbst wird spannend erzählt aber aus der Sicht eines Technikers ist der wichtigste Teil jedes aufgeführten Verbrechens einfach total unlogisch. Jemand ermordet Frauen deren Namen gewisse Initialien aufweisen durch einen Schuß aus einem Scharfschützengewehr in den Vorderreifen eines fahrendes Wagens während eines Schneesturms. Jedes Auto stürzt dann über einen Abhang und alle Frauen überleben das. So ein Schwachsinn…Vier Sterne bei Amazon? Von mir jedenfalls nicht. Der Spezialist – Das erste Drittel des Buches führt die Charaktere in die Geschichte ein und erklärt die Hintergründe ihres Handelns. Für die eigentliche Geschichte bleibt dann nicht mehr allzuviel Platz übrig bzw. ist diese eigentlich kurz gehalten. Mittlerweile weiß ich, dass es einen Fortsetzungsroman gibt. Mir hat´s gut gefallen und ich habe, bis auf die wenigen Seiten, nichts auszusetzen. Ich bin Zlatan Ibrahimovic – Meine Geschichte. Zu meiner großen Überraschung gab es etliche Parallelen zu der Donald Driver Biografie die ich auch heuer gelesen habe. Auch Zlatan war bis in die frühen 20er weit weniger Profi als man vermuten würde. Wie auch immer fand ichs recht interessant. Schantall, tu ma die Omma winken – Arrogant und nicht lustig. Aufgrund des Titels hatte ich mir mehr erwartet. In Wirklichkeit handelt es sich um die Abarbeitung von Klischees und Nachmittags-Talkshowelementen. Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry – Rachel Joyce. Scheinbar gefällt dieses Buch genug Leuten um auf Platz 1 der Spiegel Bestsellerliste zu kommen. Als jemand der selbst schon die Erfahrung von 900km Fußmarsch gemacht hat sehe ich hier manche Dinge wohl anders. Der tiefere Sinn der hier vermittelt werden soll ging an mir nahezu spurlos vorüber. Wie wir vor lauter kommunizieren unser Leben verpassen – Nina Pauer. Großartiges Buch um, wieder einmal, einen Spiegel vorgehalten zu bekommen. Nachdem ich neulich auf einer Veranstaltung von Anitra Eggler war (E-Mail macht dumm arm und krank ist eines ihrer Bücher), kam in mir wieder einmal das Gefühl hoch zuviel zu kommunizieren. Auch Nina Pauer schlägt in diese Kerbe und verbindet die harten, traurigen Fakten innerhalb einer Geschichte zu einem stimmigen Bild. Wer vom Smartphone-Zombietum einen Schritt zurück machen will und dabei Hilfe braucht wird von diesem Buch nicht enttäuscht werden. Der Hundertjährige der aus dem Fenster stieg und verschwand von Jonas Jonasson ist sicherlich das Beste Buch welches ich die letzten 18 Monate gelesen habe. Der Schreibstil ist pointiert und oftmals sehr doppelbödig und wenn man etwas politische bzw. geschichtliche Ahnung hat, dann machen die Erzählungen gleich doppelt Spaß. Die Geschichte kam vor etwa zwei Monaten ins Kino und wurde dort nur mit 3/5 Sternen bewertet. Das Buch ist also vermutlich die bessere Wahl. Absolute Empfehlung von mir (Der Schreibstil reiht ist vergleichbar mit David Safier)Das Grab im Wald von Harlan Coben war sehr kurzweilig zu lesen, hat mich gegen Ende aber nicht überzeugt. Der angenehme Spannungsbogen wurde durch zwei seltsam eingefügte Ereignisse/Wendungen jäh unterbrochen und so klingt das Ende der Geschichte nach “…jetzt sollte ich doch mal schnell fertig werden da ich nichts mehr schreiben will…” Donald Driver – Driven – Biographie des großartigen Donald Driver dem ehemaligen Green Bay Packers Spieler. Er erzählt hier sehr direkt über seine kriminelle Jugend bis hin zum Draft in die NFL und weiter zu TV-Auftritten und Charity. Für NFL Fans empfehlenswert, wer jedeoch mit dem Spiel wenig Kontaktpunkte hat findets eventuell etwas zahlenlastig.

2013:

Blog Boosting – Marketing, Content, Design, Seo – Michael Firnkes beschreibt in seinem Buch sämtliche Entwicklungsstadien von Blogs. Sowohl bekannte Fehler als auch Dinge die unbedingt erforderlich sind spricht er an und meiner Meinung nach ist dieses Buch das Standardwerk dieser Branche. Spitzenwertung von mir. Erfolgreiches Social Media Marketing von Reto Stuber. Reto ist die perfekte Ergänzung zu Büchern wie Blog Boosting und nimmt die Sonderformen des Social Media Marketing unter die Lupe. Ein sehr lehrreiches Buch und in jedem Fall einen Blick wert. Social media und brand community marketing ist ein wissenschaftliches Fachbuch zu genau diesen Themen. Es geht darum wie Firmen ihre Social Media Auftritte managen können und welche positiven und negativen Beispiele es dabei gibt. Google Analytics und Co hilft den Traffic auf eigenen Webseiten zu interpretieren und den Dingen einen Namen zu verpassen. Durch die mittlerweile drei Jahre, die dieses Buch alt ist, hat es sehr an Aktualität eingebüßt und ist 2014 nur noch ein guter Anhaltspunkt anstatt einer echten Hilfe.Dreifach – Ken Follettt – Politverstrickung inklusive KGB, MI6, israelischem Geheimdienst, Palästina usw. usw. Steht zwar Ken Follett drauf, gekauft werden muss dieses Buch deshalb aber nicht. Die Nadel – Erstlingswerk von einem meiner Lieblingsautoren (Ken Follett). Spannend mit Ausnahme der letzten zwanzig Seiten die konsequenterweise etwas ausführlicher hätten sein dürfen. Die blendende Klinge (Schwarzes Prisma 2) – Super Fortführung der Geschichte. Auf den knapp 1.000 Seiten passieren wieder etliche Wendungen und überraschende Ereignisse. Coma – Etwas für Golfliebhaber. Schnell und einfach zu lesen, wenig Tiefgang, wenige Überraschungen.Bockmist – von Hugh Laurie (Dr. House). Der Buchtitel ist Programm… Selten so unzusammenhängenden Schwachsinn gelesen. Ich kann es nicht nachvollziehen wie dieses Buch zu so guten Amazonbewertungen kam. Wir sind online – wo seid ihr? Witziger Beginn der Lust auf mehr Macht. Flacht dann sehr stark ab und dreht sich meiner Ansicht nach nicht mehr um das was im Titel zu finden ist sondern eher um die Soziologie unserer Gesellschaft, Sozialkritik und ein bisschen Netzpolitik. Leichter Einstieg – schweres Ende. Puls – mein ca. 20stes Stephen King Buch. Wie immer sehr spannend geschrieben und diesmal waren es ausnahmsweise am Schluß nicht die Aliens. Diesmal gibts nämlich gleich gar kein echtes Ende…. Nicht empfehlenswert. Schwarzes Prisma – Sehr ausführlich be- und geschrieben. Spannende erste 800 Seiten dieser Tetralogie(4 Teile – das wusste ich vor dem Ende von Teil 1 aber nicht und dachte noch es wäre eine abgeschlossene Geschichte). Wer viel Zeit hat kann sich hier mal durchlesen. XML von Anfang an – Wahnsinn wie schlecht ein Buch geschrieben werden kann. Hier sitz ich nun ich armer Thor und bin so schlau als wie zuvor… Von der Idee zum fertigen Text – Sehr gute Ansätze. Abwechslungsreich zu lesen. Gefiel mir gut. Der Bestseller – Privat verlegt. Es ist sehr lange her, dass ich ein Buch nach kurzer Zeit aufgrund von Wertlosigkeit weglegen musste. Finger weg totaler Mist! Aus dem Lektorat – nette Ansammlung von Tipps & Tricks. Schnell abgehandelt aber ok. Er ist wieder da – Witzige Ansätze. Sehr überzeichnetes Bild unserer Medienlandschaft. Viele Situationen werden künstliche zurechtgebogen um den Fortlauf zu sichern. Datenbanken – Selbststudium zum Thema – gut strukturiert wie immer von diesem Verlag,

2012:

Die Datenfresser – Auszug zum Thema Umgang mit den eigenen Daten, sehr interessante Fallbeispiele, jeden Cent wert, Social Media Marketing und Recht – Pflicht für jeden Blog- oder Internetseitenbetreiber, Das Labyrinth der träumenden Bücher – Bestseller jedoch nicht mein Stil. Bekenntnisse eines Economic HitmanBewegendes Geständniss. Zeigt Zusammenhänge zwischen Weltbank und der Unterdrückung von Schwellen- und Drittländern auf. Allwissend – Keine Ahnung wie dieses Buch auf die C´t Empfehlungsliste kam. War noch in Ordnung. CyberwarHat mir ausgezeichnet gefallen. Gänzlich neuer Ansatz der Entnetzung. Keine Macht den Doofen – Sehr witzig geschrieben. Arbeitsplatz IT Securitymanager Gutes, teures Buch das allerdings gespickt ist mit semantischen und syntaktischen Fehlern. Gewalt ist eine Lösung – Provokant und teilweise auch sehr selbstverherrlichend. Dennoch interessant.

Referral Link:

Dies ist mein Amazon Referrer Link falls jemand eines der Bücher bestellen will (und mir dann 5% zukommen lässt). Die Links oben sind alle ohne Referrer und können somit direkt verwendet werden.